Greiffiti – was wir geplant hatten und wie es nun weitergeht

Im Januar 2020 hatten wir uns entschieden den Greiffiti Jugendgottesdienst von der BBW Turnhalle in die Johannes Kirche zu verlegen und den Gottesdienst zukünftig Samstagabend zu feiern, sodass wir danach noch gemeinsam Zeit verbringen können.
Der erste Termin wäre hierfür der 21. März gewesen – eine Woche nachdem die Schulen geschlossen wurden. Daher fiel der zweite Greiffiti des Jahres 2020 leider aus. Während des Lockdowns haben viele von uns sich regelmäßig über Discord virtuell getroffen und u.a. haben virtuelle Zweierschaften stattgefunden. Im Sommer wollten wir nach Bornholm fahren und zwei tolle Wochen auf Sommerfreizeit verbringen. Durch die Reisebeschränkungen ging das leider nicht. Als alternativ Programm haben sich bis zu 20 Leute jeweils eine Woche lang getroffen und wir haben coole Unternehmungen in unserer Umgebung durchgeführt. „Warum in die Ferne reisen, wenn das Gute so nahe liegt“ war dabei unser Motto.

Nach den Sommerferien haben wir uns überlegt wie wir unsere Greiffiti Arbeit in Corona-Zeiten gestalten wollen.  Dafür haben wir uns bei einem Perspektivtag und über das alljährliche VollKrass-Wochenende vom 18. bis 20. September Zeit genommen. Wir haben uns entschieden, einmal im Monat zu treffen, über verschiedene Themen zu unterhalten und einen coolen Nachmittag und Abend zu verbringen. Am 24. Oktober wäre der erste neue Greiffiti in diesem Jahr gewesen, doch Corona hat uns erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aufgrund von immer steigenden Fallzahlen und der geringen Größe der Johannes Kirche unter Pandemie-Bedingnungen, haben wir uns entschieden diese Veranstaltung abzusagen. Nachdem wir den Schock verdaut hatten, haben wir neue Ideen entwickelt, wie wir auch unter erschwerten Corona-Bedingungen Greiffiti Jugendarbeit stattfinden lassen können. Hier haben wir uns ausgedacht, dass sich kleine Gruppen von maximal 6 Leuten treffen und am Ende ein kleiner Film entsteht zu dem alle etwas beigetragen haben. Durch den Sprung der Corona Warnampel auf Rot, mussten wir auch das schweren Herzens absagen. Die neuen, strengeren Maßnahmen erlauben es nicht.

Was wir jetzt vorhaben

Nun treffen wir uns, wie im Frühling erstmal nur noch digital über Discord und Skype. Außerdem wird es auch die Möglichkeit von digitalen Zweierschaften geben. Diese werden jede Woche neu ausgelost. Wenn Du dabei sein möchtest, dann schreibe doch einen Kommentar und wir nehmen dann Kontakt zu dir auf.

Sollten es die Pandemiebestimmungen wieder ermöglichen, dann werden wir die ursprünglich geplanten Projekte wiederaufnehmen.

Bleibt gesund und behütet durch Jesus Christus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.